Infos zu Pressluftkartuschen

Infos zum Thema Pressluftkartuschen

"Ich habe gehört dass ich meine Pressluftkartusche bald nicht mehr verwenden darf !"
Mit dieser oder ähnlichen Fragen treten immer mehr Kunden an uns heran.
In den nächsten Zeilen versuchen wir einige Antworten auf die immer öfter gestellten Fragen im Zusammenhang mit Pressluftartikeln zu geben. Die hier von uns getroffenen Aussagen beziehen sich auf den uns mit heutigem Datum (01.04.2009) bekannten Stand der Dinge und sind ohne Gewähr.

Grundsätzlich gilt für Pressluft:
Pressluft-Nachfüllflaschen können durch uns neu getüvt werden und erhalten somit ein neues, für 10 Jahre gültiges TÜV-Siegel. Bei Nachfüllkartuschen aus Aluminium ist dies leider nicht möglich.
Der Herstellerverband der Waffenindustrie hat in Veröffentlichungen darauf hingewiesen, dass die maximale Nutzungsdauer von Pressluftkartuschen 10 Jahre nicht überschreiten darf. Nach Ablauf der 10 Jahre, ab Herstelldatum, darf die Kartusche nicht mehr weiter verwendet werden und muss gefahrlos entleert werden. Für die Einhaltung dieser Regeln und Bestimmungen ist der Schütze selbstverantwortlich, die u.a. in der Bedienungsanleitung der Hersteller stehen. Die Hersteller lehnen jegliche Haftung und Verantwortung bei Unfällen die durch Nichteinhaltung dieser Regeln entstehen ab.
Co² - und Pressluftkartuschen aus Stahl
Stahlkartuschen können i.d.R. einmalig nachgetüvt werden, allerdings auch nur bis zu einer maximalen Nutzungsdauer von 20 Jahren. Dies bedeutet dass z.B. eine Stahlkartusche aus dem Jahre 1993, abgelaufen seit 2003, durch die Prüfung bis zum Jahre 2013 verlängert werden kann. Einige Hersteller bieten noch neue Co²-Kartuschen an, andere Umrüstsätze.

Der Preis für die TÜV-Prüfung einer Stahlkartusche beträgt 35,- €.
Da die Prüfung der Kartusche mit bis zu 150 bar über dem Arbeitsdruck erfolgen muss, kann es vorkommen dass das vorhandene Manometer diese Prüfung nicht übersteht. In diesem Fall wird von unserem Tüv-Dienstleister ein neues Manometer eingebaut. Die Kosten für die Tüv-Prüfung belaufen sich dann, inkl. neuem Manometer, auf 79,- €

Wir bitten Sie, die Details für die TÜV-Abnahme Ihrer Kartusche unter Tel. 04761-70425 vorab telefonisch abzusprechen !


Der DSB ist ebenfalls auf diese Thematik eingegangen und hat seinen Mitgliedsverbänden die Empfehlung ausgesprochen, ab dem Meisterschaftsjahr 2009 das Herstelldatum von Kartuschen zu kontrollieren, die bei Meisterschaften eingesetzt werden. Somit wird zukünftig bei der Waffenkontrolle ebenfalls das Herstelldatum der Kartuschen überprüft. Eine Stellungnahme der technischen Kommission des DSB finden Sie in unserem Downloadbereich.

In den nebenstehenden Menüpunkten haben wir alle herstellerspezifischen Infos zusammengestellt und Verlinkungen zu den Infoseiten der Hersteller eingerichtet.
Auf den Internetseiten der Hersteller erhalten Sie noch ausführlicheren Informationen rund um das Thema Pressluft.
Im Downloadbereich haben wir ebenfalls die wichtigsten Infos zum Download zusammengestellt.